parallax background

Olymp - Nationalpark

Der Olymp, der höchste Berg Griechenlands, auf dem die zwölf Götter der Antike beheimatet sind, ist weltbekannt, sowohl für seine ökologischen Merkmale und seine unvergleichliche natürliche Schönheit als auch für seine Beziehung zur antiken griechischen Mythologie.

Dieser Charme überzeugte die Griechen, ihre 12 Götter am Olymp zu platzieren und sich am Fuße des Berges Dion niederzulassen, einer Stadt, die dem König der Götter gewidmet ist und heute eine der größten und am besten erhaltenen archäologischen Stätten ist. Tausende von Jahren sind vergangen, diese Götter sind vergangen, aber das Besteigen des Olymps ist weiterhin ein einzigartiges Erlebnis. Bis man Mytikas erreicht, seinen höchsten Gipfel mit 2.918 Metern Höhe, gibt es viele interessante Wege zu überqueren. Die einfachsten Routen beginnen in Litochoro, einer modernen Stadt am Fuße des Berges, nur 5 Kilometer vom Meer und der Nationalstraße Thessaloniki-Athen entfernt.

Fallschirmspringen, auf seinen Wegen spazieren gehen, in den schönen Dörfern wie Litochoro, Paleo Panteleimon, Karya, Ampelekia einen duftenden Kräutertee trinken und den mediterranen Lebensstil genießen. Hier genießen die Menschen das ganze Jahr über die Natur.